Gefördert von:
Sparkasse Leverkusen
Stiftung NRW
Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen
Wichtige aktuelle Info!

 

AKTUELL:

Sonntag, 12.7.2020, 13.00, 14.15 und 15.30 Uhr

 

Das Museumsteam des Freudenthaler Sensenhammers freut sich sehr, am Sonntag, 12.7.2020 wieder Vorführungen anbieten zu können.

Es werden in der historischen Schmiedehalle wieder die Ölöfen fauchen und die schweren Maschinenhämmer in Betrieb genommen. Der Sensenhammer erwacht zum Leben und es werden ausgewählte Arbeitsschritte aus der Herstellung von Sensen und Sicheln gezeigt. Dazu gibt es fachkundige Erläuterungen.

Natürlich werden auch bei uns die Bestimmungen zur aktuellen Corona-Verordnung eingehalten. An den Vorführungen können deshalb nur jeweils 10 Personen teilnehmen. Wir bitten um Anmeldung unter info@sensenhammer.de . Dabei bitte die Personenzahl und die gewünschte Zeit angeben.

Es ist lediglich der normale Museumseintritt zu entrichten, die Vorführungen am Schmiedesonntag sind frei.

Entsprechend unseres Hygienekonzeptes ist die Mund und-Nase-Bedeckung verpflichtend. Alle Teilnehmer werden registriert.

Wir freuen uns wieder loslegen zu dürfen!

 

 

Alle Konzerte werden nachgeholt, sobald es die Situation zulässt und wir einen passenden Termin gefunden haben, bereits gekaufte Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

 

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer in Corona-Zeiten:


 

Sie wollen das Museum besuchen, können es aber aufgrund des Virus nicht?

Kein Problem! Ihnen kann, zumindest ein bisschen, geholfen werden.

Kommen Sie mit zu einer "Schnuppertour" durch die Sensenfabrik.

Und besuchen Sie uns nach der Corona-Krise gerne persönlich.

Wir freuen uns auf Sie!

 

>Hier geht es zum Film<

 


 

Im Quiz können alle, die sich für das Museum interessieren, vielleicht schon früher einmal den Sensenhammer besucht haben, bei uns ehrenamtlich aktiv sind oder einfach auf der Webseite gestöbert haben, ihr Wissen testen.

 

Und dann nach der Corona-Krise vorbeikommen und sich den Freudenthaler Sensenhammer "live" ansehen.

 

>Hier geht es zum Quiz<

 

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Viel Spaß!

 

Neues Leben in alten Mauern - das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer





Foto NRW-Stiftung/Stapelfeldt

 

Die letzte rheinische Sensenfabrik, deren Anfänge bis an das Ende des 18. Jahrhunderts zurückführen, ist seit dem Frühjahr 2005 ein "lebendiges" Industriemuseum mit Schmiedevorführungen, Konzerten, Wechselausstellungen, Theaterabenden und vielem mehr.

Die Dauerausstellung erzählt von der Herstellung der Sensen und Sicheln, wie und wo diese früher so wichtigen landwirtschaftlichen Werkzeuge verwendet wurden, aber auch von den Menschen, die in der Sensenfabrik H. P. Kuhlmann Söhne in Leverkusen-Schlebusch einst gearbeitet haben.
Das Industriemuseum ist dabei selbst das größte Exponat.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 



Foto NRW-Stiftung/Stapelfeldt





Foto Ralph Matzerath





Foto Peter Frese





Foto Burkhard zur Bonsen





Foto Peter Frese





Foto Burkhard zur Bonsen
>Aktuelle Termine<



Monatsflyer März-Juni 2020




Angebote



"Die kleinen Sensenschmiede" - ein kostenfreies Angebot für Leverkusener Grundschulen

mehr



Geburtstagsschmiede

Kindergeburtstag im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer
mehr



Ehrenamt im Industriemuseum

Sie suchen eine interessante ehrenamtliche Tätigkeit? 
Möchten Sie in einem Museum mitwirken, das zu den größten
weitgehend ehrenamtlich betriebenen Einrichtungen dieser Art in Nordrhein-Westfalen gehört?
Das Team des Industriemuseums freut sich sehr über neue Mitglieder, die bei Führungen und Vorführungen, an der Kasse oder auch bei unseren
Veranstaltungen mithelfen.
Herzlich willkommen!

Kontakt
mehr



Kultur-Gutschein

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Kultur zu verschenken? Gutscheine - etwa für Konzerte des Museums - gibt es bei uns auch online in jeder gewünschten Stückelung. Bestellung per Mail an: info[at]sensenhammer.de, bitte mit kompletten Kontaktdaten.



Kultur-Drehscheibe

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer ist Partner der KulturDrehscheibe Leverkusen: www.kulturdrehscheibe-leverkusen.de



RheinlandCard

Seit Januar 2019 ist das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer Partner der RheinlandCard.

www.rheinlandcard.de

Inhaber erhalten 1x im Jahr freien Eintritt (außer Führungen und Veranstaltungen).



Lernort Museum

Die Städtische Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch ist Kooperationspartner des Industriemuseums.
Der Kooperationsvertrag wurde am 19. Juli 2011 von Schulleiter Bruno Bermes und Museumsleiter Wilhelm Matthies unterzeichnet.

Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch
mehr zum Lernort Museum



Das Industriemuseum bei Facebook

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer hat auch einen Facebook-Account.



Newsletter

Möchten auch Sie unseren Newsletter erhalten, so senden Sie bitte eine Mail an: news[at]sensenhammer.de  Es ist ganz einfach, bitte geben Sie nur in die Betreffzeile ein:  Anmelden.



Europäische Route der Industriekultur

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer - ein Standort auf der Europäischen Route der Industriekultur




Impressum



Datenschutz