Gefördert von:
Sparkasse Leverkusen
Stiftung NRW
Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen
Aktuelle Veranstaltungen 2019



Ausstellungseröffnung



Eröffnung: Sonntag, 30.6.2019 - 11.00 Uhr

Dauer der Ausstellung: 30.06. - 25.08.2019

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

 

Sommerausstellung „Stadt, Straße, Mensch“

Oberstufenarbeiten der Käthe-Kollwitz-Schule

 

Die Stadt! Die Straße. Der Mensch… Wir bewegen uns täglich in unseren urbanen Räumen, die wir „Heimat“ nennen. Wir haben in der Regel ein Ziel und gehen auf möglichst kurzem Wege dorthin. Aber wir können auch schlendern, flanieren oder verweilen. Wir sehen und werden gesehen. Wir bleiben anonym, aber doch erkennbar. Von Heinrich Böll stammt der Satz: “Heimat ist der Ort, an dem wir Menschen kennen, mit denen wir nicht bekannt sind.“

 

In diesem Wechselspiel bewegen sich unsere Arbeiten. Wir greifen das Leben auf der Straße in seiner Vielfalt auf, zeigen, was uns am öffentlichen Leben auffällt und interessiert. Wir malen, zeichnen, fotografieren, gestalten plastisch oder filmen. Kurz: Wir machen Street Art mit allen Facetten, die dieses reiche Feld bietet.

Und wir laden Sie als Publikum ein, sich interaktiv an den Arbeiten zu beteiligen.

Heiner Jacobs

 

Dauer der Ausstellung 30.06. - 25.08.2019

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

 

 

Nacht der Schmiedefeuer


Freitag, 2.8.2019 --- 19.00 Uhr - 22.00 Uhr

 

Nacht der Schmiedefeuer

 

Glühendes Eisen und leuchtende Feuer:

Die Schmiede machen die Nacht zum Tag!

 

Die Dämmerung kommt… leuchtende Schmiedefeuer züngeln aus den Öfen und tauchen die Umgebung der ehemaligen Sensenfabrik in ein ganz besonderes Licht. Hammerschläge hallen durch die Nacht, wenn das glühende Eisen von den Schmieden des Museums fachkundig bearbeitet wird.

 

Lassen Sie sich am frühen Abend zeigen, wie noch in jüngster Vergangenheit Sensen in der historischen Schmiedehalle hergestellt wurden. Später, nach Anbruch der Dunkelheit, wird auf dem Außengelände an zwei Feldschmieden gearbeitet.

 

Auch sonst ist der Freudenthaler Sensenhammer an diesem Abend ein besonderer Ort zum Verweilen und Innehalten: So wacht ein von Odo Rumpf geschaffener, feuerspuckender Saurier aus rostigem Metall über das Gelände und Egbert Rumpf haucht mit seiner Leuchtjonglage der Szenerie eine besondere Stimmung ein.

 

Lassen Sie sich verzaubern und genießen Sie den Sommerabend in unserem Industriemuseum. Für das leibliche Wohl ist mit Getränken, feinen Würstchen und rustikalen Pumpernickel-Snacks gesorgt.

 

Natürlich lassen wir uns auch von schlechtem Wetter nicht abhalten und sind darauf vorbereitet.

 

Eintritt: Erwachsene 4,50 €, Kinder ab 6 Jahre, Jugendliche, ermäßigt 2,50 €

 

Beginn 19.00 Uhr - Ende 22.00 Uhr

 

 

 

Hochzeitsschmiede


Hochzeitsschmiede – Heiraten im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

Am Samstag, 17.08.2019 können Sei bei uns im Freudenthaler Sensenhammer den Bund fürs Leben schließen.

Die Schmiedehalle ist an diesem Tag offizieller Standesamtsort der Stadt Leverkusen.

Anmeldung der Heiratswilligen nur beim Standesamt Leverkusen, Frau Wurth, 0214-406-3370 oder Heidi.Wurth@stadt.leverkusen.de

Wir bitten um Verständnis, dass ein Rundgang durch das Museum an diesem Tag nicht möglich ist

 

 

FerienZeit im Sensenhammer


Dienstag, 20.08.2019, 10.00 - 13.00 Uhr
FEUER und FARBE

wir schmieden uns einen Druckstock.

Ein Angebot für Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren.


Der Kurs besteht aus jeweils zwei Teilen: Im ersten Teil werden wir uns eine Druckvorlage von Hand selbst schmieden.

Danach lassen wir unserer Phantasie freien Lauf und setzen unser Selbstgeschmiedetes als ganz persönlichen Stempel ein.

Aus Eisen, Farbe und Papier entstehen farbenprächtige Bilder.

 

Unbedingt erforderlich:

lange Arbeitshose (z.B.robuste Jeans) langärmeliges Baumwollhemd und festes Schuhwerk,

Haargummis für lange Haare

Teilnehmerbeitrag, inkl. Materialkosten und Getränke: 10,00 €

Anmeldung unter

Telefon 0214-5007268

 

www.sensenhammer.de

info[at]sensenhammer.de

 

 

 

Ausstellungseröffnung

Eröffnung: Sonntag, 1.9.2019 - 11.00 Uhr

Dauer der Ausstellung: 1.9.2019 - 4.10.2019

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

 

Thomas Luettgen - Werte und Perspektive

 

Die Ausstellung „Werte und Perspektive“ präsentiert Fotografien und fotografische Objekte des Künstlers Thomas Luettgen aus seiner Werkserie „Wertvoll“. Thema sind die Hinterlassenschaften unserer Wegwerfgesellschaft und somit die Wertstoffe von Heute und Morgen. Der Betrachter begegnet Kompositionen aus Fotografie, plastischer Ausarbeitung und ungewöhnlichen Trägermedien. Die Motive sind Ausschnitte aus dem Kreislauf des Recyclings. Der Künstler fängt den Moment ein bevor den Abfallprodukten aus dem Bereich Metall eine neue Bestimmung zukommt.

 

Thomas Luettgens Kunstwerke bewegen sich im Spannungsfeld von Fragment und Komplexität, Befremdlichem und Bekanntem. Für den Autodidakten spielt in seinen Arbeiten neben dem Aspekt der Nachhaltigkeit ebenso die Freude an der Ästhetik selbst eine große Rolle. Mit Perspektive und Plastizität kreiert er Werke, die zu einer Auseinandersetzung auffordern – visuell wie auch inhaltlich werden wir angeregt, unsere eigene Sichtweise zu hinterfragen.

 

Begrüßung durch den Förderverein

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.

 

 


Oldtimerschau



So, 8.9.2019 - ab 11.00 Uhr

In Schmiedehalle, ehemaliger Schlosserei und auf dem Außengelände zeigen wir heute eine

 

Oldtimerschau - Auto- und Motorradklassiker

 

Präsentiert von

Old- & Youngtimer IG Leverkusen

und

NSU Zweiradfreunde Leverkusen

 

Für alle, die sich für alte Technik

und altes Blech begeistern – hier findet Ihr Beides!

Für zusätzliche Unterhaltung gibt es Live-Musik und

für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.

 

www.oldyoungtimer-ig.de

 

Einlass zur Schau und ins Museum durch den regulären Museumseingang. Es gelten die normalen Museumstarife.

 

 

 

 

 

 

 

Familientag im Sensenhammer


Sonntag, 15.9.2019 -11.00 bis 17.00 Uhr

 

Sommerfest im Freudenthaler Sensenhammer

 

Am 15.9.2019 geht es auf dem Museumsgelände wieder hoch her! Kinder sausen über die Wiese hinter dem Museum von einer Attraktion zur nächsten und auch die “Großen” kommen dabei nicht zu kurz.

Das Museumsteam hat auch dieses Jahr wieder viele Spiele rund um den Sensenhammer vorbereitet, die für gute Laune und strahlende Gesichter sorgen.

Es wird unter Anleitung geschmiedet, gebastelt und auf Dosen geworfen. Man kann einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen, mit Trickfahrrädern fahren oder bei Farbspielen mitmachen und vieles mehr. Dazu lässt unser Imker sogar die Bienen fliegen und die “Museums”-Schafe können gestreichelt werden.

 

Für das leibliche Wohl sorgt das Museumsteam mit Grillstand, Kuchen sowie kalten und heißen Getränken.

 

Der Eintritt am Familientag ist frei.

 

 

 

Gerd Köster liest für PalliLev


Donnerstag, 19.9.19 - 19.30 Uhr

 

Tiefkölsches und Hochdeutsches

Zweisprachige Lesung mit Gerd Köster

 

Zugegebenermaßen könnte Gerd Köster auch das Telefonbuch vorlesen und würde seine Zuhörer fesseln – schlicht mit Stimme, Sex-Appeal und Charisma.

Der Sänger, Autor, Performer und gefragte Hörbuch-Sprecher bringt anstelle eines Telefonbuches allerdings dann doch lieber Bücher von bekannten Autoren und unbekannte Schätzchen mit. Er liest alte, aktuelle und zeitlose Geschichten und Gedichte von Heinz Weber, Christian Thill, Willi Ostermann, Woody Allen, Heinrich Böll, Gernhardt / Eilert / Knorr u. a.. Tragische, komische, zornige, zotige, vornehme und bescheidene Alltagshelden führen uns aus dem alten Kölner Stadtteil Unter Krahnenbäumen über Irland und Südfrankreich auf (fast) alle Inseln dieser Welt. Zweisprachig, tiefkölsch und hochdeutsch.

 

Über Kösters Sprecherqualitäten schrieb die „Buchkritik“ „Köster wechselt – je nach Stimmung und Figur – immer wieder die Tonlage und schafft so schon fast ein Ein-Personen-Hörspiel. Ein ganzes Ensemble von Sprechern könnte es kaum besser machen.“ Köster überzeugt mit seiner warmen und vollen Stimme mit dem tiefen, angerauten Tonfall. So füllt er jede Figur individuell mit Leben und verleiht ihr einen akustischen Charakter. Auch weil Gerd Köster als Vorleser „brennt“ – von innen nach außen – wie es sich gehört! Das Publikum wird sich brillant unterhalten und emotional angerührt fühlen.

 

Einlass 19.00 Uhr - Beginn 19.30 Uhr

 

Tickets gibt es für 18,-€ im Vorverkauf an der Museumskasse (Öffnungszeiten) bzw. 22,-€ an der Abendkasse oder über eventim (dort zzgl. Gebühren).

 

Weitere Informationen über PalliLev

 

 

Vokalorchester NRW



Freitag, 27.9.2019 - 20.00 Uhr

 

Vokalorchester NRW

 

Sie singen es. Sie singen alles.

 

Das Vokalorchester NRW ist – je nach Gemütszustand – Rockband, Blaskapelle oder Streichquartett. Vor allem aber sind sie ein Chor von 16 hervorragenden VokalistInnen aus Ruhrgebiet und Rheinland, die mit dem kreativen Potential der Region endlich auspacken. Kategorien wie „Free Jazz“ oder „Weltmusik“ werden überflüssig, obwohl man sie sicher hier und dort durchblitzen hört. Der rote Faden des Vokalorchesters NRW sind die Tiefen, die Weiten, die Intensitäten, aber vor allem die Freiheiten der menschlichen Stimme. Das heißt: Orchestrale Improvisationen ohne Holz, Saiten und Blech. Bigband Arrangements ohne Bigband. Elektropop ohne Kabel und Steckdose. Sondern: Mit voller Stimme und Seele.

– Enjoy

 

www.vokalorchester.nrw

 

Einlass 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

 

Eintritt 10,-€ Vorverkauf - 13,-€ Abendkasse

 

Tickets an der Museumskasse, in der Buchhandlung Gottschalk in Lev-Schlebusch, im Kartenbüro des Forum Leverkusen, online über Kulturstadt LEV oder an der Abendkasse.

(Vorverkaufsstellen außer der Museumskasse erheben 10 % Vorverkaufsgebühren und evtl. zusätzliche Gebühren)

 

 

Erntedank


Samstag, 5.10.2019 - 18.00 Uhr

 

Es findet eine Andacht zur Einstimmung auf den Erntedanktag mit Pfarrer Jürgen Dreyer statt.

 

Musikalisch begleitet vom Vokal-Quintett 'Baguette'.

 

Zum Ausklang lädt der Förderverein zu Snacks und kalten Getränken ein.

 

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

15. Leverkusener Kunstnacht





Freitag, 11.10.2019 - ab 18.00 Uhr

 

Am Freitag, den 11. Oktober 2019 öffnen im Rahmen der Leverkusener Kunstnacht zum fünfzehnten Male Galerien, Ateliers und Museen des Nachts ihre Türen. Von 18.00 bis 24.00 Uhr werden an diesen und weiteren Orten, die teilweise nur für eine Nacht zum Schauplatz für Bildende Kunst werden, Ausstellungen gezeigt. Dazu bieten die Veranstalterinnen und Veranstalter ihren Gästen Lesungen, Musik und Kleinkunst. Natürlich sind auch die beliebten Shuttlebusse wieder im Einsatz und mit ihnen zahlreiche Comedians, die die Besucherinnen und Besucher der Kunstnacht unterhalten.

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert zur 15. Leverkusener Kunstnacht:

- Ausstellungseröffnung mit Werken von Kurt Arentz in der Galerie

- Konzert in der Schmiedehalle mit 2 Ensembles der Musikschule Leverkusen

 

18.00 Uhr - Bekanntes und Unbekanntes von Kurt Arentz

 

19.30 Uhr und 20.30 Uhr - BLECHREIZ - Big Band

 

21.30 Uhr - QUERSCHLÄGER - 3 Vibraphon/Marimbaphon mit Schlagzeug

 

 

Leverkusener Kunstnacht

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

 

 

 

 

 

Schmiedesonntag

Sonntag, 13.10.2019
Schmiedevorführungen 13.00, 14.15, 15.30 Uhr

 

Die Hämmer dröhnen, der Boden erbebt - die alte Schmiedehalle erwacht wieder zum Leben. Im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer erleben Sie die hohe Kunst des Freiformschmiedens. Von der Schmiedegruppe des Museums werden ausgewählte Arbeitsschritte auf dem Weg zu einer Sense oder Sensensichel gezeigt. Die Besucher erfahren dabei auch etwas über die Arbeitsbedingungen in der ehemaligen Sensenfabrik H. P. Kuhlmann Söhne, die seit dem Jahr 2005 ein Industriemuseum ist.

 

Beginn der Vorführungen jeweils:

13.00, 14.15 und 15.30 Uhr

 

 

 



Udo Klopke Band


Freitag, 8.11.2019 - 20.00 Uhr

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

präsentiert im Rahmen der

40. Leverkusener Jazztage die

 

Udo Klopke Band

 

Udo Klopke ist Singer/Songwriter und Gitarrist. Geboren und aufgewachsen im niedersächsischen Quakenbrück, zieht es ihn Anfang der 90er Jahre in die Rheinmetropole Düsseldorf, wo er zwischen Galabühnen, Fernseh- und Tonstudios den Sprung zum vielbeschäftigten Musiker schafft.

Udo arbeitete als Backroundsänger für Seal (und vertrat den Chef bei den Proben), als Bandleader für Marla Glen und als Musiker auf dem Traumschiff von Indien bis Singapur. Er gab Henning Baum („Der letzte Bulle“) Gitarrenunterricht, lieh Gunter Gabriel seinen Gitarrengurt, sang die Stadionhymne für Bayer Leverkusen und begleitete mit seiner Stimme und Gitarre zahlreiche andere Musiker (u.a. Thomas Anders, Ingrid Peters, Andy Borg, Karel Gott u.v.m.).

Seit 2004 nimmt er seine eigene Musik auf, organisiert selbst erste Konzerte und kommt mit seiner Band, wie auch solo, auf 40 – 50 Konzerte im Jahr, mittlerweile in ganz Deutschland (…with a little bit of angrenzendes Ausland).

Im Mai 2019 folgt das nächste Studioalbum „Make me an offer“, nachdem das letzte („The pirate´s son“) beim Deutschen Rock und Pop Preis 2017 zwei Mal den Vizemeister (bestes Rockalbum, bestes CD Album) holte.

Die NOZ bescheinigt ihnen dabei „…milimetergenaues Zusammenspiel… “ ,die Rheinische Post rezensierte “...eine kleine Sternstunde des Rock-Pop-Genres“ und für das das Online-Magazin „Rocktimes“ hat das neue Album“…internationale Klasse“.

Unter dem Dach der Rockmusik vereint das Trio Einflüsse aus Country, Blues, Reggae und Weltmusik. Sie drehen halsbrecherische Prog-Rock Runden, improvisieren, halten aber dabei die ganze Zeit die Spielfreude oben, und vergessen nie das Wichtigste: den Song!

„Ein Song sollte immer seine Geschichte erzählen, das ist das Allerwichtigste. Und so bin ich eigentlich ein Geschichtenerzähler, ein fahrender Sänger, der sich vor Leute hinstellt mit seinen kleinen Erfahrungen und Weisheiten, und Bilder in die Luft malt von Weltumsegelungen und schönen Beduinentöchtern, vom Lieben…und Leider-nicht-wieder-geliebt werden.“

 

Die Udo Klopke Band besteht aus:

Markus Bender (Marla Glen): Bass/Bassukulele

Jan Wienstroer (Wolf Maahn, Harald Schmidt Show): Drums/Percussion/Vocals

Udo Klopke: Gesang/Gitarre

 

www.udo-klopke.de

 

Einlass 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

 

Eintritt 14,-€ Vorverkauf / 18,-€ Abendkasse

 

Tickets an der Museumskasse, in der Buchhandlung Gottschalk in Lev-Schlebusch, im Kartenbüro des Forum Leverkusen, online über Kulturstadt LEV oder an der Abendkasse.

(Vorverkaufsstellen außer der Museumskasse erheben 10 % Vorverkaufsgebühren und evtl. zusätzliche Gebühren)

 

 

Working Blues Band


Samstag, 9.11.2019 - 20.00 Uhr

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

präsentiert im Rahmen der

40. Leverkusener Jazztage die

 

Working Blues Band

 

Die im Kölner Raum beheimatete Working Blues Band ist gut 20 Jahre nach ihrer Gründung und 5 eigenen CDs kein unbeschriebenes Blatt mehr.

„Surprising, one of the best f*cking bands, I played with …“ – so das eindeutige Urteil des (inzwischen leider viel zu früh gestorbenen) amerikanischen Bluesstars Jeff Healey, mit dem die Working Blues Band auf einer Promotiontour in Deutschland als Begleitband einen furiosen Auftritt hatte. Die Set-List verspricht im übrigen Musikgenuss vom Feinsten: neben eigenen Songs voller sprühender Ideen finden sich klassische Bluesinterpretationen von Buddy Guy, Paul Butterfield, Ray Charles u.a. in ausgefuchsten Arrangements im Programm. Dabei legt die Working Blues Band mitunter eine derart schweißtreibende Bühnenshow an den Tag, die Sitzplätze eigentlich überflüssig macht. Ausnahmegitarrist André Tolba -Insidern auch bekannt als Adriano Batolba (Dick Brave, Peter Kraus, etc.- verleiht seinem Temperament zuweilen durch atemberaubende Tischsprung-Stunts Ausdruck und liefert sich mit dem renommierten Bluesharper Ralf Grottian packende Soloduelle. Marcel Mader an den Drums und Bassist Gerd Harder komplettieren als Kraftwerk im Hintergrund den satten, voluminösen Groove.

Diese Blues-Band lässt keinen Zweifel, wo der musikalische Hammer hängt. Let’s go to work!

 

Andre` Tolba (Gitarre / Gesang)

Ralf Grottian (Harp / Gesang)

Marcel Mader (Drums)

Gerd Harder (Bass)

 

Einlass 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

 

Eintritt 12,-€ Vorverkauf / 15,-€ Abendkasse

 

Tickets an der Museumskasse, in der Buchhandlung Gottschalk in Lev-Schlebusch, im Kartenbüro des Forum Leverkusen, online über Kulturstadt LEV oder an der Abendkasse.

(Vorverkaufsstellen außer der Museumskasse erheben 10 % Vorverkaufsgebühren und evtl. zusätzliche Gebühren)

 

 

 

X-Citing


Freitag, 15.11.2019 - 20.00 Uhr

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der

40. Leverkusener Jazztage

 

X-Citing

 

Jazz-Rock aus Leverkusen

 

X-Citing – das sind sechs Musiker, die ihre unterschiedlichen musikalischen Prägungen in ihr gemeinsames Spiel einbringen.

Das Ergebnis ist ein bunter und abwechslungsreicher Musikstil mit vielfältiger Instrumentierung und mehrstimmigem Gesang.

Hier entsteht etwas ganz Neues und Aufregendes - X-Citing!

 

Armin Stach (Akkordeon, Klavier, Saxophon)

Dörte Polock (Gesang)

Alfred Böhm (Gitarre, Trompete, Gesang)

Markus Hoffrogge (Schlagzeug)

Martina Böhm (Gesang, Querflöte, Percussion)

Ralf Mäckmann (Bass, Gesang)

 

Einlass 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

 

Eintritt 12.-€ Vorverkauf / 15.-€ Abendkasse

 

Tickets an der Museumskasse, in der Buchhandlung Gottschalk in Lev-Schlebusch, im Kartenbüro des Forum Leverkusen, online über Kulturstadt LEV oder an der Abendkasse.

(Vorverkaufsstellen außer der Museumskasse erheben 10 % Vorverkaufsgebühren und evtl. zusätzliche Gebühren)

 

 

 

Autschbach / Illenberger



Samstag, 16.11.2019 - 20.00 Uhr

 

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der

40. Leverkusener Jazztage

 

Autschbach / Illenberger

 

Ein Gitarrenduo der Extraklasse!

 

Die Musik des Gitarrenduos Peter Autschbach & Ralf Illenberger hat etwas vom Atem großer und weiter Landschaften. Die sensiblen oder auch mal robusten Klänge hinterlassen im Vorbeiziehen intensive Eindrücke, es sind quasi Landschaftsbeschreibungen für einen eigenen, betörend schönen Klangfilm, der als persönlicher Roadmovie beim Zuhören wie von selbst entsteht. Die beiden spielen virtuos, ohne dem Geschwindigkeitswahn zu verfallen; zeitgemäß, aber zugleich auch zeitlos und dabei völlig eigenständig. Der Zuhörer hat den Eindruck einer einzigen, großen, vielsaitigen Gitarre, bei der es unerheblich scheint, wer von den beiden gerade was spielt. Mit Autschbach und Illenberger haben sich zwei Meister ihres Fachs gefunden, die gemeinsam intuitiv, spontan und harmonisch an die Musik herangehen. Nach den erfolgreichen Alben „No Boundaries“ (2012) und „One Mind“ (2014) stellen die beiden Gitarristen ihr neues Album „Zero Gravity“ (2017) vor. Die Ideen für das neue Werk wurden von den beiden über den großen Teich kommuniziert, denn Autschbach lebt in Deutschland und Illenberger in Arizona. Die unverkennbaren Merkmale ihrer Musik sind geblieben, auf 6- und 12-saitigen Gitarren bietet das Duo wieder inspiriertes und mitreißendes Gitarrenspiel. Das Publikum erwartet ein 5-Sterne-Menu für Feinschmecker der akustischen Gitarrenmusik, denn die beiden zeigen eindrucksvoll, wie intensiv und spannend ein musikalischer Dialog zweier gleichberechtigter Partner sein kann.

 

Peter Autschbach

Peter Autschbach, seit Jahren ein wahrer Guru der Sechs-Saiten-Szene, ist nicht nur als kompetenter Interpret des Mainstream-Jazz bekannt, sondern hat sich auch mit eigenen Kompositionen einen hervorragenden Ruf erspielt – nachzuhören auf acht CDs, die von Kritik und Publikum überschwänglich gelobt werden. Der äußerst erfolgreiche Lehrbuchautor und Workshop-Dozent hat sich in den letzten Jahren wieder vermehrt der akustischen Gitarre zugewendet.

 

Ralf Illenberger

Illenberger hat sich schon vor 40 Jahren mit dem Duo Kolbe/Illenberger eine treue Fangemeinde erspielt. Er produzierte bereits 16 Alben, darunter drei Top-Ten Titel in den USA und fünf Alben in Europa, darunter eine Grammy-Nominierung und die Nominierung zum deutschen Schallplattenpreis. Illenberger hat über 400.000 LPs und CDs verkauft und in über 50 Ländern Konzerte gegeben. Heute lebt und arbeitet er in Sedona, Arizona (USA).

 

www.autschbach-illenberger.de

www.autschbach.de

www.ralfillenberger.com

 

Einlass 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

 

Eintritt 15,-€ Vorverkauf / 19,-€ Abendkasse

 

Tickets an der Museumskasse, in der Buchhandlung Gottschalk in Lev-Schlebusch, im Kartenbüro des Forum Leverkusen, online über Kulturstadt LEV oder an der Abendkasse.

(Vorverkaufsstellen außer der Museumskasse erheben 10 % Vorverkaufsgebühren und evtl. zusätzliche Gebühren)

 

 

Live@Sensenhammer


Samstag, 14.12.2019, 18.00 Uhr

Sonntag, 15.12.2019, 18.00 Uhr (3.Advent)

 

Vorverkaufsstart Samstag, 31.8.2019 um 11.00 Uhr!


Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert - aufgrund der großen Nachfrage auch in diesem Jahr wieder an zwei Tagen:

Christmas-Jazz mit Greencard & Giacomo di Benedetto
- zwei ganz besondere Weihnachtskonzerte -

Auch in diesem Jahr präsentiert die bekannte sechsköpfige Jazzformation ihre swingenden Arrangements bekannter deutscher und internationaler Weihnachtslieder im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer. Zu Gast ist auch diesmal der italienische Sänger und Komponist Giacomo di Benedetto. Lassen Sie sich von seiner "bella voce italiana" weihnachtlich-jazzig erwärmen und freuen Sie sich auf ein besonderes musikalisches Erlebnis.

Greencard
sind: Bernhard Heinl (Saxophon), René Krömer (Piano), Fritz Roppel (Bass), Roland Büttgen (Gitarre), Christoph Freier (Schlagzeug), Simon Wiemer (Percussion) und der unvergleichliche Giacomo di Benedetto (Gesang)

 

Einlass jeweils 17.00 Uhr - Beginn jeweils 18.00 Uhr

 

Eintritt 18,-€ VVK / 22,-€ Abendkasse

 

Der Vorverkauf startet am Samstag, 31.08.2019 um 11.00 Uhr, also 1 h vor der regulären Museumsöffnungszeit.

Tickets gibt es ausschließlich an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Gottschalk!

 

Das Museum ist an beiden Tagen geschlossen! Das Konzert ist teilbestuhlt.

www.greencard-musik.de




Alle Termine 2019



 

---Sa, 16.3.: Die Dhünntaler - Rhythm & Brass Connection

---So, 17.3..: Ausstellungseröffnung 'Der Handgranatenwerfer'

---So, 17.3..: Schmiedevorführungen

---Fr, 29.3.: Poetry Slam: Rosenkrieg - Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Schlebusch vs. Gymnasium Odenthal

---Sa, 6.4.: Hans-Martin Stier & die Shipping Company (im Rahmen von LEV liest)

---So, 14.4.: Schmiedevorführungen

---Di, 16.4.: Ferienzeit im Sensenhammer - Feuer und Farbe; für Kinder von 8-12 Jahren

---So, 28.4.: Ausstellungseröffnung 'Frauenbilder' - Fritz Kissels

---So, 12.5.: Ratingen Classic

---So, 19.5.: Internationaler Museumstag - Schmiedevorführungen

---Sa, 25.5.: Back to the Roots - Ralf Hermanns meets Reiner Lützenkirchen & Friends

---Mi-Fr, 5.-7.6.: Theatertage des Landrat-Lucas-Gymnasium - Die Röhre

---Mo, 10.6.: Pfingstmontag - Mühlentag: Sonderführungen Kraftwerk und Turbinenhaus; Wasserkraftwanderung zum Wehr an der Dhünn

---Sa, 15.6.: Shanty Chor Leverkusen

---Sa, 29.6.: eXhibit - Rock

---So, 30.6.: Ausstellungseröffnung 'Stadt, Straße, Mensch'

- Oberstufenarbeiten der Käthe-Kollwitz-Schule

---Sa, 6.7.: Hannah Köpf Quartett - Jazz

---So, 7.7.: Schmiedevorführungen

---Di, 16.7.: Ferienzeit im Sensenhammer - Feuer und Farbe; für Kinder von 8-12 Jahren

---Sa, 20.7.: Hochzeitsschmiede

---Fr, 2.8.: Nacht der Schmiedefeuer

---Sa, 17.8.: Hochzeitsschmiede

---Di, 20.8.: Ferienzeit im Sensenhammer - Feuer und Farbe; für Kinder von 8-12 Jahren

---So, 1.9.: Ausstellungseröffnung Thomas Luettgen - Werte und Perspektve

---So, 8.9.: Oldtimershow - Auto- und Motorradklassiker

---So, 15.9.: Familientag - Viele Mitmachaktionen für Kinder

---Do, 19.9.: Gerd Köster - Benefizlesung für PalliLev

---Fr, 27.09.: Vokalorchester NRW

---Sa, 5.10.: Erntedankandacht mit musikalischer Begleitung

---Fr, 11.10.: 15.Leverkusener Kunst-nacht: Vernissage und Konzert

---So, 13.10.: Schmiedevorführungen

Im November 4 Termine im Rahmen der 40. Leverkusener Jazztage:

---Fr, 8.11.: Udo Klopke Band

---Sa, 9.11.: Working Blues Band

---Fr, 15.11.: X-Citing - JazzRock

---Sa, 16.11.: Peter Autschbach &

Ralf Illenberger

---So, 1.12.: Benefizlesung für PalliLev

---Sa, 7.12. - So, 8.12.: Adventsbasar

---Sa, 14.12.: Christmas Jazz mit Greencard

---So, 15.12.: Christmas Jazz mit Greencard

 

 

Weitere Infos folgen!