Gefördert von:
Stiftung NRW
Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen
Veranstaltungen 2014 ff



Leverkusener Kunstnacht 2014

Freitag, 24.10.2014, 19.00 Uhr - Vernissage -
Einlass 18.00 Uhr

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert in einer Gemeinschaftsausstellung:

Kurt Arentz
(1934 - 2014) - und die Liebe zum Pferd
Tierskulpturen waren die große Leidenschaft von Kurt Arentz. Besonders Pferde hatten es ihm angetan. An eine größere Öffentlichkeit trat er im Jahr 1983 mit einer Präsentation von über 20 Pferdedarstellungen beim CHIO Aachen.

In der Ausstellung im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer werden ausdrucksstarke Einzelmotive, aber auch Gruppen gezeigt. Dabei ist auch eine beeindruckende Reihe von jüngeren, bislang unveröffentlichten Arbeiten.

 

                                     &

Johann Baptist Lenz (1922 - 2007) - Mensch und Tier - Szenen in Bronze
In der Ausstellung von Johann Baptist Lenz geht es um freie Arbeiten, um beeindruckende Kleinplastiken, die Menschen in alltäglichen Szenen, Tiere und andere Sujets überwiegend gegenständlich darstellen. In diesen freien Werken offenbaren sich die Persönlichkeit des Künstlers, seine Weltsicht und sein künstlerisches Genie ganz besonders. Der Betrachter lernt dabei einen lebenserfahrenen, gläubigen, kritisch ironischen und zugleich heiter humorvollen Künstler kennen.

Begrüßung: Wilhelm Matthies, Museumsleiter
Einführende Worte: Dr. Heinz Schumacher, Düsseldorf

Die Ausstellung ist bis zum 21.12.2014 zu sehen.

Herzlich willkommen!
Freier Eintritt zu der Kunstausstellung - nicht nur in der Kunstnacht!

www.kunstnacht-lev.de
                                          ___________________

Den musikalischen Rahmen der Kunstnacht bilden Musiker der Musikschule Leverkusen:

20.00 Uhr: 4nations - Gitarrenquartett der Musikschule mit
Adam Wasiak, Babak Salam,
David Stroh, Steven Truong


21.15 Uhr: Adam Wasiak, Gitarre solo (Steel - Klassik - Blues)

Adam Wasiak auf YouTube

Eintritt frei! - Um Spenden zugunsten der jungen Musiker wird gebeten!

www.kurt-arentz.de
www.johannbaptistlenz.de


Allerheiligen 2014

An Allerheiligen, Samstag, 01.11.2014 ist das Museum geschlossen.


Live @ Sensenhammer

Mittwoch, 12.11.2014, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 35. Leverkusener Jazztage:

Werner Lämmerhirt - eine deutsche Gitarrenlegende - Komponist und Sänger der Extraklasse

Was ist nicht alles, seitdem er Ende der 60er Jahre die musikalischen Bretter dieser Welt betrat, über ihn geschrieben worden: Er sei eine Legende, ein Gitarrenguru, gar eine Folk-Ikone, die ganze Gitarrengenerationen beeinflusste, eine ehrliche Haut, sowie "Tausendsassa" auf der Gitarre. Über seine, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte und anerkannte Kompetenz als Musiker, gibt es eigentlich kein Wort mehr zu verlieren.

Nach über 40 Jahren musikalischen Schaffens singt Werner nun seit geraumer Zeit eigene deutsche Texte, ohne natürlich sein hinlänglich bekanntes Terrain zu verlassen. Allzu verständlich hier sein Zitat: "Ab und zu muss mal was Neues her, alte Klamotten hat keiner gerne so lange im Schrank." Sein Mut wurde belohnt, denn es sind gerade diese deutschen Texte und seine lockere Bühnenpräsenz, durch die er viel Zuspruch erhält und neue Freunde findet. U.a. führende Platzierungen in Liedermacher-Bestenlisten im Rundfunk und die Verleihung des Ravensburger Kleinkunstpreises 1998.

Für Freunde der akustischen Gitarrenmusik ist Werner Lämmerhirt ein absolutes Muss. Er gönnt es sich – gönnen Sie es sich auch!

Einlass 19.00 Uhr

Karten zu 16,00 € VVK, 20,00 € AK, an der Museumskasse (Öffnungszeiten), im Kartenbüro des Forums Leverkusen - Tel. 0214 - 4064113 - sowie an den bekannten VVK-Stellen (im ext. VVK zzgl. Gebühren). Den Online-Verkauf erreichen Sie hier!

Opens external link in new windowwww.werner-laemmerhirt.de


Live @ Sensenhammer

Freitag, 14.11.2014, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 35. Leverkusener Jazztage:

Anne Haigis & Ina Boo
"Songperlen" - Wanderlust-Tour 2014 -

"Songperlen" aus über 30 Jahren künstlerischen Schaffens heraus zu picken – diese Wahl fiel Anne Haigis sicher nicht leicht, denkt man an die im Laufe der Zeit 14 veröffentlichten Alben, die in Zusammenarbeit unter anderem mit Wolfgang Dauner, Edo Zanki, Wolf Maahn, Tony Carey, Eric Burdon, Melissa Etheridge, Sam Brown oder Nils Lofgren entstanden.

Der Griff in die Schatztruhe ist der Frau mit der Lockenmähne, die sich seit Karrierebeginn in die Riege der führenden deutschen Rockstimmen einreiht, mehr als gelungen. Eine Hommage an ihr eigentliches musikalisches Zuhause, den amerikanischen Folk/Rock/Blues, zelebriert Haigis mit Songperlen wie "No Mans Land", geschrieben von Tony Carey für das Trio Burdon/ Carey/ Haigis in den 90ern, "Out Of The Rain" aus der aktuellen, hochgelobten CD "wanderlust" und auch mit brandneuen, bislang unveröffentlichten Songs. Mit "Kind der Sterne", "Indigo" oder "Nur ein paar Tage" erinnert Anne Haigis an ihre Deutsch-Rock-Zeit, ihre Charterfolge und unvergessenen Albumklassiker.

Begleitet wird die Sängerin auf ihrer Deutschlandtour von Ina Boo. Mit feinsinnig kapriziösen und rockig treibenden Gitarrenriffs nuanciert die neue Bühnenpartnerin die Songs perfekt. Dramatisch akzentuiert gestaltet Boo auch die Klavierbegleitung zu den gefühlsbeladenen Songs. Und wenn Haigis den Sound ihrer 12-saitigen Gitarre einbringt, spannen die zwei Ladies einen faszinierenden musikalischen Bogen von zart fragil bis durchschlagend kraftvoll. Die Künstlerin verleiht mit ihrer Ausnahmestimme jeder Perle des neuen Programms ihren einzigartigen Schliff - mal hypnotisierend, sanft schimmernd, mal kraftvoll aufgerauht und kantig, immer jedoch authentisch.

Einlass 19.00 Uhr
Karten zu 19,00 € VVK, 24,00 € AK, an der Museumskasse (Öffnungszeiten), im Kartenbüro des Forums Leverkusen - Tel. 0214 - 4064113 - sowie an den bekannten VVK-Stellen (im ext. VVK zzgl. Gebühren). Den Online-Verkauf erreichen Sie hier!

www.anne-haigis.de
Aktueller Videotrailer v. 13.06.14 auf YouTube


1. Advent im Sensenhammer

Sonntag, 30.11.2014, 16.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

Peter Josef Dickers - Weihnachten nicht wie im vergangenen Jahr

Musikalischer Rahmen: Adam Wasiak (Gitarre), Musikschule Leverkusen

Monatelang hatte die Krippe im Keller gestanden. Jetzt war sie wieder nach oben geholt worden. Sollte alles wieder so werden wie im vergangenen Jahr? Das gefiel dem Krippenkind schon lange nicht mehr. - Welche Pläne es schmiedete und was sich sonst noch ereignete, das erzählt Peter Josef Dickers in seinen unterhaltsamen, neuen adventlich-weihnachtlichen Geschichten.

Wir stimmen uns bei Gebäck und Nüssen, warmen und kalten Getränken auf die Weihnachtszeit ein. Ein gemütlicher, stimmungsvoller, nachdenklicher Nachmittag im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer - Apfel, Nuss und Mandelkern essen nicht nur Kinder gern.

Peter Josef Dickers wird an diesem Nachmittag mit Gitarrenklängen begleitet von Adam Wasiak von der Musikschule Leverkusen.

Einlass 15.30 Uhr

Karten zu 6,00 € Erw. - Kinder frei - an der Museumskasse (Öffnungszeiten).


Weihnachtsbasar 2014

Samstag, 06.12. - Sonntag, 07.12.2014 - 2. Advent
jeweils 12.00 Uhr - 18.00 Uhr

Weihnachtsbasar im Sensenhammer - Kunst und Kunstgewerbliches

- Festliche Stimmung in der Schmiedehalle unter dem großen Weihnachtsbaum -

Zu bestaunen und zu kaufen gibt es in der anheimelnden Atmosphäre der alten Sensenschmiede: attraktiven Silberschmuck, böhmische Glasperlen und Halbedelsteine, bunte Tiffany-Gläser, feine Windlichter, kunstvolle Taschen, Decken, Fensterbilder, selbst gemachte Liköre und Marmeladen, Honig von unserem "Museumsimker" Reiner Höller, Kerzen aus Bienenwachs, anspruchsvoller Advents- und Weihnachtsschmuck, handgearbeitete Bekleidung für Groß und Klein, dekorative Holz- und Filzartikel, allerlei nützliche Dinge für Haus und Garten aus Metall ... und vieles mehr.

Auch in diesem Jahr sind wieder dabei:
- die Tagesstätte des  Sozialpsychiatrischen Zentrums Leverkusen
- sowie die Arbeitstherapie Metall der LVR-Klinik Langenfeld.

Für das leibliche Wohl sorgt das Betreuerteam des Vereins Jugendförderung St. Antonius Leverkusen e. V. mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Kaltgetränken. Und auch der Glühweinstand des Museumsteams Freudenthaler Sensenhammer wird natürlich nicht fehlen.

Die Dauerausstellung im 1. Obergeschoss bleibt an diesem Wochenende geschlossen.

Eintritt ("Heizkostenzuschuss"): Erw. 2,00 €, Kinder/Jugendliche frei


Museum geschlossen!

Das Museum ist am Freitag, 11.12.2014 wegen einer Firmenfeier geschlossen.
Wir bitten um Beachtung - und Verständnis!


Live @ Sensenhammer

Sonntag, 14.12.2014 (3. Advent), 18.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

Christmas-Jazz mit Greencard - ein ganz besonderes Weihnachtskonzert

Auch in diesem Jahr präsentiert die bekannte sechsköpfige Jazzformation ihre swingenden Arrangements bekannter deutscher und internationaler Weihnachtslieder im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer. Zu Gast ist auch diesmal der italienische Sänger und Komponist Giacomo di Benedetto. Lassen Sie sich von seiner "bella voce italiana" weihnachtlich-jazzig erwärmen und freuen Sie sich auf ein besonderes musikalisches Erlebnis.

Greencard
sind: Bernhard Heinl (Saxophon), René Krömer (Piano), Fritz Roppel (Bass), Roland Büttgen (Gitarre), Christoph Freier (Schlagzeug), Simon Wiemer (Percussion) und der unvergleichliche Giacomo di Benedetto (Gesang)

Karten zu 17,00 € VVK, 21,00 € AK, an der Museumskasse (Öffnungszeiten), im Kartenbüro des Forums Leverkusen - Tel. 0214 - 4064113 - sowie an den bekannten VVK-Stellen (im ext. VVK zzgl. Gebühren). Den Online-Verkauf erreichen Sie hier!

Das Museum ist am 14.12.2014 nur von 12.00 - 15.00 Uhr geöffnet.
Einlass zum Konzert: 17.00 Uhr

www.greencard-musik.de




Live @ Sensenhammer

Samstag, 25.04.2015, 20.00 Uhr
crazy freilach

Nach der Gründung des Trios im Jahr 2006 bestimmte zunächst traditioneller Klezmer das Repertoire der Band. 2008 wurde das Trio durch den Sound der Violine vervollständigt und erweiterte so die Möglichkeiten neuer Arrangements, Improvisationen und Klanggestaltungen. Darüber hinaus wird bei zahlreichen Projekten der Sound von crazy freilach durch Percussion vervollständigt. Heute bereichern sie ihre Musik durch die Verknüpfung mit anderen Musikstilen und lassen so neue Begegnungen und Eindrücke in ihre Musik einfließen.

Gemeinsame Auftritte mit der österreichischen Schriftstellerin Eva Menasse im Rahmen der jüdischen Kulturtage in Leverkusen, regelmäßige Zusammenarbeit mit der Kulturstadt Leverkusen, Auftritte bei den Leverkusener Jazztagen, Konzertreisen nach Israel oder die Gestaltung der WDR-3-Silvestersendung 2013 sind nur ein grober Umriss der vielseitigen Tätigkeit von crazy freilach.

Im Januar 2011 nahmen die jungen Musiker als einzige deutsche Vertreter am international ausgeschriebenen Mosche-Beregowski-Nachwuchs-Award für Klezmerbands in München teil und erreichten den 2. Platz. In den Konzerten schafft crazy freilach mit lebendiger, offener Musiksprache und mitreißender Spielfreude eine einzigartige Atmosphäre. Durch virtuose Elemente, Improvisationen, Melodien aus dem Mittelmeerraum und lockere Beats und Grooves entsteht ein außergewöhnliches Klanggefüge.

Einlass 19.00 Uhr

demnächst mehr

www.crazyfreilach.de


Levliest - 8. Leverkusener Buchwoche 2015

Sonntag, 26.04.2015, 15.00 Uhr
Olaf Link - Geschichte des Kaffees und der Kaffeetafel im Bergischen Land


Die Bergische Kaffeetafel steht synonym für die traditionelle Küche im Bergischen Land. Doch wie und wann hat überhaupt der Kaffee seinen Weg ins Bergische gefunden? Was weiß man über die Geschichte der "Dröppelminna", der so typischen bauchigen Zinnkanne, ohne die eine "richtige" Kaffeetafel undenkbar ist. Ist die Kaffetafel wirklich so alt, wie gemeinhin angenommen wird? Olaf Link wird diese und viele andere Fragen zu diesem kulinarischen Thema beantworten.

Der Vortrag soll auch den Appetit anregen, denn anschließend wird zwar nicht eine komplette Bergische Kaffeetafel angeboten, aber passend zum Thema werden Waffeln, Rosinenstuten und auch etwas Deftiges serviert - gewissermaßen "Kaffeetafel light".

Karten zu 8,00 € (Kinder bis 14 Jahre frei) - einschließlich "Kaffeetafel light". Informationen zum Vorverkauf - wird empfohlen - demnächst hier.

Einlass 14.30 Uhr

Levliest 2015


Live @ Sensenhammer

Samstag, 09.05.2015, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

tria lingvo - Lemke, Nendza, Hillmann

Seit nunmehr 10 Jahren bereichern Johannes Lemke (Sopransaxophon), André Nendza (Bass) und Christoph Hillmann (Drums, Udu, Garrahand & Framedrum) die deutsche Jazzszene. So auf der German Jazz Night im Rahmen der jazzahead in Bremen oder auf dem Eröffnungskonzert des "Vive le Jazz" Festivals in Bonn. Im März 2014 erhielten sie in Mannheim den "Neuen Deutschen Jazzpreis"!

Gemeinsam durchstreifen sie eloquent und vital, abenteuerlustig und risikobereit die Grenzbezirke zwischen ethnischer Inspiration und improvisierter Musik. Spielfreude und Format der drei Extraklasse-Musiker versprechen mehr als nur ein Konzert!

Mit ihrem aktuellem Programm "at its purest" (2012 im Sendesaal des Deutschlandfunks in Köln eingespielt) geht Tria Lingvo (Esperanto für "dritte Sprache" oder "Sprache der drei") seinen erfolgreichen Weg konsequent weiter und wird dabei sein Publikum auch weiterhin unterhaltsam, kurzweilig und doch anspruchsvoll "in ihren Bann ziehen" (Rheinische Post).

- Mannheimer Morgen: "(…) Das glänzend eingespielte Ensemble, das die kollektiven
Freiheiten der Trio-Besetzung weidlich nutzte, navigierte durch ein Programm zwischen abstrakten Avantgarde-Themen, vertrackten Ethno-Rhythmen und melismatischen Orient-Anklängen. Das Publikum durfte so an einer Fernreise mit Erlebnischarakter teilnehmen."
- gitarre & bass über tria lingvo: "(...) Es gibt ein europäisches Jazz-Leben außerhalb von Skandinavien!"
- WDR: "(...) ein wunderbarer Akustiksound."
- jazzdimensions: "(...) Hier macht eine Kleinstformation ohne Harmonieinstrument Musik, die nur im Laufe der Zeit reifen und sich entwickeln konnte. So wie ein guter Wein eben, der auch nicht von heute auf morgen zu seinem exquisiten Geschmack kommt. Wie das klingt? Eingängig und verspielt, fröhlich und dennoch nicht unkomplex!"
- Kölnische Rundschau: "(...) So erlebte man einen Jazzabend voll kammermusikalischer Raffinesse, der mit einer anregenden Mischung aus lyrisch-verträumten und rhythmischimpulsiven Klängen begeisterte."
- Rhein-Necker Zeitung: "Glühende Linien, kühn verzweigte Soli, das ist die Essenz dieser Musik. Dieser Jazz ist recht komplex, und doch schwingt das immer wie Hölle. (...) An Spielwitz, musikalischer Intelligenz, lustvoller Spontanität und Intuition ließ die Band keine Wünsche offen; zweifellos ein Fixstern in der avancierten Jazzszene unserer Republik."

Einlass 19.00 Uhr

demnächst mehr

www.trialingvo.de


Live @ Sensenhammer

Samstag, 13.06.2015, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

Tierra Negra

Seit der Gründung ihres Gitarrenduos "Tierra Negra" im Jahr 1997 können Raughi Ebert und Leo Henrichs auf eine außergewöhnliche Karriere zurückblicken. Ihr erstes Konzert fand in Montreal (Kanada) statt - und hatte unmittelbar einen Plattenvertrag mit dem größten amerikanischen Indie-Label Madacy Entertainment Group zur Folge. Es folgten zahlreiche Konzerte in China auf dem "International Fingerstyle Guitar Festival" in Shanghai, sechs Kanada- und mehr als 15 USA-Tourneen durch 29 Bundesstaaten, darunter Gastspiele auf den bedeutendsten Festivals und in den großen Metropolen.

Tierra Negra wird zu den Protagonisten der Mediterreanean Guitar Lounge bzw. des Flamenco Nuevo gezählt. Ohne den Faden zur Rumba-Flamenco-Tradition der südfranzösischen Camargue und Spaniens zu verlieren, schaffen sie in ihrer Musik eine einzigartige Verbindung von Folklore-, Jazz- und Lounge-Elementen. Musikalisches Bindeglied in ihren Kompositionen und in ihrer Zusammenarbeit ist jedoch immer der Flamenco - ohne dass sie sich nach ihrem Kennenlernen 1988 jemals bewusst darauf geeinigt hätten.

Ob mit der ohne Begleitband schafft es Tierra Negra, seine Begeisterung für die eigene Musik zur Begeisterung seines Publikums zu machen und dieses am Ende eines Konzerts begeistert und fasziniert zurückzulassen. Die Perfektion im Zusammenspiel und die Kreativität, die den Zuhörer verführt, lässt einen geschlossenen Auges glauben, nicht nur zwei, sondern mehrere Musiker zu hören. Raughi Ebert und Leo Henrichs verzichten dabei auf aufwändige Technik- und Bühneneffekte. Sie überzeugen allein durch ihre Musik.

Karten zu 15,00 € VVK, 19,00 € AK, an der Museumskasse (Öffnungszeiten), im Kartenbüro des Forums Leverkusen - Tel. 0214 - 4064113 - sowie an den bekannten VVK-Stellen (im ext. VVK zzgl. Gebühren).

Einlass 19.00 Uhr

www.tierranegra.de


Live @ Sensenhammer

Samstag, 15.08.2015, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

Hannah Köpf & Band


Hannah Köpf zählt zu den außergewöhnlichen Talenten, die uns mit ihrer Musik an einen anderen Ort versetzen können. Alle Kompositionen verbinden einen beinahe überirdischen Eindruck, der insbesondere durch Hannah Köpfs zauberhaft klare Stimme hervorgerufen wird. Diese Atmosphäre des Natürlichen wird durch die treffenden Songtitel nur verstärkt: Dort ist von einem nebelverhangenen Fluss, von Spuren im Schnee und von den Liedern des Windes die Rede, von zarter, von göttlicher und von bedingungsloser Liebe. Die Hannah Köpf Band entführt ihre Hörer mit einer zeitlosen Mischung aus Jazz, Pop und klassischen Singer/Songwriter-Elementen.

Hannah Köpf präsentiert an diesem Abend ihr aktuelles Album "Lonely Dancer". Nach den vielbeachteten Alben "Stories Untold" und "Flying Free" darf man sich über neue Songs freuen, mit denen Hannah Köpf die ganze Bandbreite ihres Könnens zeigt. Dabei bleibt Raum für Fabelhaftes und verspielte Kompositionen, für nachdenkliche Geschichten ebenso wie für Gute-Laune-Nummern.

Seit der Gründung im Jahr 2007 traten Hannah Köpf & Band in zahlreichen Clubs in Deutschland sowie auf Festivals wie dem Rheingau Musik Festival und den Hildener Jazztagen auf. Sie standen 2009 im Finale des "Convento Nachwuchs-Jazzpreis NRW" und des "Future Sounds Wettbewerb" der Leverkusener Jazztage. Im November 2012 faszinierte Hannah Köpf ihre Zuhörer dann bei einem Konzert im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer im Rahmen der Leverkusener Jazztage.

Karten zu 13,- € VVK, 16,- € AK, ab Januar 2015 an der Museumskasse (Öffnungszeiten), im Kartenbüro des Forums Leverkusen - Tel. 0214 - 4064113 - sowie an den bekannten VVK-Stellen (hier zzgl. Gebühren).

Einlass 19.00 Uhr

www.hannahkoepf.com


Live @ Sensenhammer

Dienstag, 10.11.2015, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 36. Leverkusener Jazztage die:

- Blow-Shop-Bigband der Musikschule Leverkusen

- Bayer Bigband

Seit 1991 steht Blow-Shop unter Leitung von Johannes Lemke. Mittlerweile ist die dritte CD im Kasten und diesmal sogar mit eigens für die Band geschriebenen Arrangements. Spielpraxis und harte Probearbeit haben in den letzten 10 Jahren aus dieser Musikschul-Bigband ein wahre Power-Band werden lassen.
Vorsicht also in den ersten Reihen. Wenn der Schalter umgelegt wird, starten wir durch!

Die Mitglieder der Band freuen sich auf Ihren Besuch: Andreas Lorenz (tp), Lennard Prößdorf (tp), Stefan Balzer (tp), Lauri Nykänen (tp), Philipp Hetzelt (tbn), Frederike Degen (tbn), Alexander Lemke (tbn), Stefan Baier (tbn), Matthias Schauen (sax), Claudia Zernack (sax), Gabi Michalke (sax), Gregor Schor (sax), Christina Bierwirth (sax), Andreas Hammes (git), Stefan Liebig (piano), Christiane Seidel (Bass), Manuel Müller-Ost (drums), Kevin Kiewell, Christopher Klassen (vocals)
Leitung: Johannes Lemke

Einlass 19.00 Uhr

zur Bayer-Bigband demnächst mehr

www.blow-shop.de
www.bayer-blasorchester.de


Live @ Sensenhammer

Freitag, 13.11.2015, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 36. Leverkusener Jazztage:

farfarello
im Licht
Eine (ganz besondere) Neuauflage der legendären Konzerte im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

Einlass 19.00 Uhr
demnächst mehr

www.farfarello.de

Live @ Sensenhammer

Samstag, 16.04.2016, 20.00 Uhr
Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:

Bad Penny feat. Reiner Lützenkirchen

NORDISCHE KRAFT UND KELTISCHE LUST
Bad Penny ist eng in der keltisch-nordischen Tradition verhaftet. In ihren Konzerten peitscht Dir die pure Energie des Folk-Rocks entgegen. Du kannst Dich ihr nicht mehr entziehen. Mehr als hundert Auftritte im Jahr sprechen eine klare Sprache (Großbritannien, Holland, Irland, Belgien, Frankreich, Polen und natürlich Deutschland). Für das Magazin "Yorkshire Music Live" sind sie die beliebteste ausländische Band Nordenglands. Die "Märkische Allgemeine" bezeichnete ihre Live Performance gar  als "Götterfunken-Rock". Der Journalist und Buchautor Michael Terpitz schrieb über sie: " ... das ist zeitgemäßer Folk-Rock". Letztendlich sind sich Presse und Fans einig, es gibt nichts Vergleichbares. Bad Penny klingt nach Bad Penny. Wenn sie in Deiner Nähe sind ... gehe hin ... Du wirst es nicht bereuen!

Bad Penny sind: Ola Van Sander - Gitarre, Gesang, Dobro, Peter Möller - Piano, Keyboard, Akkordeon, Axel Hennig - Bass, Gesang u. Reiner Lützenkirchen – Gitarre

Karten zu 12,00 € VVK, 16,00 € AK, an der Museumskasse (Öffnungszeiten), im Kartenbüro des Forums Leverkusen - Tel. 0214 - 4064113 - sowie an den bekannten VVK-Stellen (im ext. VVK zzgl. Gebühren).

Einlass 19.00 Uhr

www.badpenny.de




Kunstausstellung



Freitag, 24.10.2014, 19.00 Uhr

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert:
Kurt Arentz - und die Liebe zum Pferd & Johann Baptist Lenz 
- Mensch und Tier - Szenen in Bronze

Die Ausstellung ist bis zum 21.12.2014 zu sehen.






Live @ Sensenhammer



Leverkusener Kunstnacht 2014
24.10.2014, 20.00 Uhr

Gitarrenkonzert u. a. mit Adam Wasiak von der Musikschule Leverkusen.



Live @ Sensenhammer



Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 35. Leverkusener Jazztage:
Werner Lämmerhirt
Mittwoch, 12.11.2014

Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



Live @ Sensenhammer



Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 35. Leverkusener Jazztage:
Anne Haigis & Ina Boo
Freitag, 14.11.2014
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



1. Advent im Sensenhammer



Peter Josef Dickers
Weihnachten nicht wie im vergangenen Jahr

Neue adventlich-weihnachtliche Geschichten
Sonntag, 30.11.2014
Beginn 16.00 Uhr
Einlass 15.30 Uhr



Live @ Sensenhammer



Christmas-Jazz mit Greencard
Sonntag, 14.12.2014
(3. Advent)
Beginn 18.00 Uhr
Einlass 17.00 Uhr
mehr



Giacomo di Benedetto - zu Gast beim Christmas-Jazz 2013
Sonntag, 14.12.2014, 18.00 Uhr



Live @ Sensenhammer



crazy freilach
Samstag, 25.04.2015

Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



Levliest 2015

Olaf Link: Geschichte des Kaffees und der Kaffeetafel im Bergischen Land
Sonntag, 26.04.2015

Beginn 15.00 Uhr
Einlass 14.30 Uhr



8. Leverkusener Buchwoche Levliest 2015



Live @ Sensenhammer



Tria Lingvo
Samstag, 09.05.2015

Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



Live @ Sensenhammer



Tierra Negra
Samstag, 13.06.2015
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



Live @ Sensenhammer



Hannah Köpf & Band
Samstag, 15.08.2015
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



Erntedank im Sensenhammer 2015



Sonntag, 04.10.2015

- Gottesdienst mit Pfarrer Jürgen Dreyer, Evangelische Kirchengemeinde Leverkusen-Schlebusch
- gemeinsames "Frühstück" vom Büfett
14.15, u. 15.30 Uhr: Beginn der Schmiedevorführungen
Zum Zeitplan demnächst mehr



Live @ Sensenhammer



Foto Stefan Liebig

Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 36. Leverkusener Jazztage:
Bigband-Meeting 2015 - Blow-Shop-Bigband der Musikschule Leverkusen & Bayer Bigband
Dienstag, 10.11.2015

Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



Live @ Sensenhammer



Das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer präsentiert im Rahmen der 36. Leverkusener Jazztage:
farfarello im Licht
Freitag, 13.11.2015

Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr



Live @ Sensenhammer



Bad Penny feat. Reiner Lützenkirchen

Samstag, 16.04.2016
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr